Logo der Großen Mülheimer Karnevals-gesellschaft
Überblick
Aktuelles von der G.M.K.G.

Immer auf dem Laufenden

mit der G.M.K.G.



Mädchensitzung G.M.K.G. 2017




Mit großer Freude starteten wir am 15. Februar die Mädchensitzung im Theater am Tanzbrunnen. Für den Gäste- und Presseservice hatten sich der Pressesprecher Herry Erschfeld, Vicepräsident Ulrich Verbrüggen und Senatsratspräsident Walter Kau bestens vorbereitet.
Mit dem Aufzug des Elferrates, der leider den krankheitsbedingten Ausfall des Präsidenten Hans Wirtz zu beklagen hatte, musste der Schatzmeister Jürgen Hauke die Position des Sitzungsleiters übernehmen. Er machte sich den Einstieg in die Sitzung recht einfach und präsentierte als Eisbrecher des Abends die Höhner, die den Saal auf Anhieb zum „Kochen“ brachten.


1200 bunt kostümierte und bestens gelaunte Mädchen feierten die Höhner, die GMKG und den Karneval in Köln.


Mit Kasalla und den Paveiern war in dem ersten Drittel des Sitzungsprogramms Karnevalsstimmung vom Allerfeinsten angesagt. Es wurde ausgelassen getanzt, gesungen und gejubelt.




Die besten aller Kinder- und Jugendtanzgruppen, unsere Minis verzauberten die Frauen bereits beim Einmarsch auf die Bühne . Standing Ovation für tolle Tänze und eine überragende Leistung war der Dank des Publikums an die herzerfrischende  Mädchen und Jungen.


Nun war wieder tolle Stimmung bei dem Auftritt von Pläsier angesagt. Mit ihrer Ausstrahlung und der perfekten Bühnenpräsenz wurden sie auf Anhieb von den Frauen gefeiert.


Großer Besuch kündigte sich zur Halbzeit der Sitzung an. Das Kölner Dreigestirn ließ es sich nicht nehmen den Mädchen einen Besuch abzustatten.


Nun war erst einmal eine verdiente Ruhepause angesagt um einen der besten Redner im Kölner Karneval sein Gehör zu schenken. Dieser Auftritt war dann ein Training für die Lachmuskulatur und Minuten langen Applaus für beste Unterhaltung.




Mit dem Unterhaltsamen Power Programm der Klüngelköpp bebte der Tanzbrunnen. Feiern war angesagt mit dem besten Publikum, die hier her kamen um mit uns eine verrückte Mädchensitzung zu erleben.




Sie zogen in den Saal hinein um die Mädchen im Tanzbrunnen zu unterhalten, ihnen ihre Hebefiguren zu präsentieren und zu zeigen dass das die Rheinmatrosen ein agiles Tanzcorp mit vielen Ideen und unschlagbarer Ausstrahlung sind. Das was dann die Mädchen zu sehen bekamen verschlug ihnen den Atem. Mit welch einer Perfektion und Geschwindigkeit die Tänze mit Hebefiguren und Würfen bis unter der Saaldecke ausgeführt wurden, war unfassbar. Der Charme den die Tänzerinnen und Tänzer ausstrahlten verzauberte zudem das Publikum.  Natürlich gab es für diesen tollen Auftritt Standing Ovation mit Jubelschreien.
Die Frauen im Saal ließen es sich nicht nehmen unsere Paricia Baur, das quirligste Danälchen aller Zeiten , für ihr 30 jähriges Bühnenjubiläum hoch leben zu lassen.


Hoch hinauf ging es dann für den Sitzungspräsidenten Jürgen Hauke, der den Ehrenwurf der Rheinmatrosen über sich ergehen lassen musste und ihn auch mit Bravur und ohne Blessuren überstand.


Mit einem Saalfeuerwerk zu den Liedern von Cat Ballou verabschiedete sich der Elferrat nach einem fünf stündigen Power Programm von ganz tollen, feierwütigen Mädchen die bereits an diesem Abend für ein ausverkauftes Haus in 2018 sorgten.
Zufrieden konnte der Literat Michael Baur mit seinem Programm und der Pünktlichkeit der Künstler und Bands sein. Als Verantwortlicher der kleinen und großen Rheinmatrosen hat er mit Motivation und Leidenschaft in dieser Session es geschafft die Mädchen und Jungen an die Spitze der Kölner Tanzgruppen zu führen.




Zurück
Mitglied im
GMKG bei FK GMKG bei BK